Donnerstag, der 29. Juni 2017
07:39:37

Ich suche: Frau Mann
Rubrik:
Alter: bis

 

Kommst du?

Unlust heisst heute HSDD („Hypoactive Sexual Desire Disorder“). Klappt es
nicht mit dem Orgasmus, ist die Rede von FSAD ("Female Sexual Arousal
Disorder“). Dann gibt es noch FSD, was als "Female Sexual Dysfunction“ als
das beschreiben soll, wofür es noch keine spezifische Abkürzungen gibt.

Wie auch immer:

Orgasmus oder Krankheit – vor diesen Alternativen zu stehen, trägt nicht
gerade zur Entspannung im Ehebett bei.

Wer keinen Spass mehr am Sex hat, beginnt sich zu fragen:
Liegt es am Partner, an der Beziehung, an mir selbst?
Gründe für den Verlust der Libido gibt es viele – oft hat er auch
medizinische Ursachen.
Die Pharmaindustrie stürzte sich mit Begeisterung auf diese neuen
Krankheitsbilder. Produkte wie Viagra bescherten den pharmazeutischen
Unternehmen Milliardengewinne.
Nun wittern die pharmazeutischen Unternehmen einen lukrativen Markt beim
weiblichen Geschlecht. In den Labors werden derzeit sogar lustfördernde
Nasensprays entwickelt, mit denen sich Frauen das Begehren herbeisprühen
sollen – Leidenschaft auf Knopfdruck.

Die Lust kann entfacht werden:

Unsere Expertin Frau Dr. Linn Gybbs gibt Ihnen Tipps. Flaute in Ihrem Bett –
was kann Mann/Frau tun?

Sie kennen es. Die kurzfristige Sex-Müdigkeit. Panik? Nicht nötig, so Dr.
Gybbs.
Hält die Lust-Sex-Flaute länger als 12 Wochen an, sollten Sie sofort den
Ursachen gründlichst auf den Grund gehen – und „WICHTIG“ mit dem Partner/in
sprechen.

Sehr wichtig: Sagen Sie ihm liebevoll und offen, wie sehr Ihnen die
körperliche Nähe fehlt. Unlust hat in den meisten Fällen zahlreiche
Ursachen. Stress, Beziehungskonflikte, Trägheit oder auch medizinische
Gründe.

Überlegen wir nun einmal, was der grösste Sex-Killer ist?

Sehr traurig, aber auch sehr wahr: Wenn im Bett nichts mehr passiert,
stimmen oft die Gefühle zueinander nicht, oder nicht mehr.
Denn wer an seiner Liebesbeziehung hängt, der sollte auch etwas dafür tun,
dass der Sex sehr lebendig bleibt.

Dr. Gybbs gibt Ihnen Lust-Tipps:

Am wichtigsten: Weg mit Gewohnheiten. Der Alltag ist der grösste Killer von
allem Positiven. In jeder Hinsicht, auch in Sachen Sex.

Sex um 13 Uhr am Montag statt immer um 23:30 am Samstag. Sex in der Küche
statt immer nur im Schlafzimmer. Auf dem Tisch statt im Bett, lassen Sie
Ihre Partnerin reiten statt Missionar. Wenn möglich, öfters einen
Tapetenwechsel. Gehen Sie gemeinsam in ein nettes Hotel zum Essen und zum
Flirten. Machen Sie Rollenspiele: Tun Sie so, als hätten Sie sich eben erst
an der Hotelbar kennengelernt. Nehmen Sie ein Zimmer und verwöhnen sich im
Bett oder unter der Dusche, oder auf der Minibar.
Wichtig für Sie meine Herren:

Niemals nach dem Orgasmus von der Partnerin entfernen und Schnarchen.
Kuscheln Sie mit ihr!

Bett-Spielchen! Demonstrieren Sie Ihrem Partner am eigenen Körper, was Sie
gerne mögen.

Werben Sie um Ihren Partner, ziehen Sie sich sexy an, machen Sie Komplimente
und verwöhnen Sie Ihren Partner/in.

Kennen Sie die Fernsehsendung Mainz wie es singt und lacht?
Erinnern Sie sich an "Frau Babisch" und "Frau Schtruwelisch"?

Meine Damen, mal Hand aufs Herz. Welcher Mann wird von solcher Optik
gereizt?

Richtig! Keiner!

Buch-Tipp`s für Paare:

Wie man seinen Partner sinnlich massiert und verwöhnt, beschreibt Nicole
Bailey in ihrem Buch „Massage for Lovers“.
Sie liefert detaillierte Beschreibungen, die durch viele Bilder ergänzt
werden.
Erschienen im Südwest Verlag, 16,95 Euro.

RATGEBER SEXUALITÄT
Paul Knochenstein
Wer ist der Autor? Paul Knochenstein ist Diplompsychologe und arbeitet seit
1980 als Psychotherapeut mit eigener Praxis in München.

Worum geht es? In sehr vielen Partnerschaften ist Sex ein seltenes
Vergnügen. Zahlreiche Paare – auch die glücklichen- verlieren im Laufe der
Zeit die Lust aneinander. Dieser Buch-Ratgeber gibt fantasievolle Tipps, wie
Sie Hemmungen abbauen und Ihrem Sexualleben wieder neuen Schwung verleihen,
und beantwortet ebenso seriös wie auch unterhaltsam alle Fragen rund um die
schönste Nebensache der Welt:
Wie können junge Eltern ihr Liebesleben wieder intensivieren? Was hilft bei
Erektionsstörungen und vorzeitigem Samenerguss?

Für wen? Für alle Leser vom Partnervermittlungsvergleich, die sich ein
erfüllteres Liebesleben wünschen.

Wer die Lust unbedingt zurückholen will, setzt sich unter Druck.
Dabei ist Sex kein Leistungssport!
Dr. Gybbs:
Dates für Zärtlichkeiten zu verabreden, ohne miteinander zu schlafen.

Nach einigen solcher Dates wird die Lust zurückkommen. Sie können dann
plötzlich den Sex –den heissen Sex- mit dem Partner oder Ihrer Partnerin
kaum noch erwarten.


Dr. Linn Gybbs * Jonathan Tropper

Aktuelle News

 

 

Werbung