Donnerstag, der 29. Juni 2017
07:35:39

Ich suche: Frau Mann
Rubrik:
Alter: bis

 



Der Partnervermittlungsvergleich untersuchte einmal, ob deutsche Eheleute mit der Ehe zufrieden sind. Alleine 71 % sind mit dem Sex unzufrieden. 28 Monate nach der Hochzeitsnacht stirbt die Lust. Zuhören kann in Deutschland kaum noch einer. Ein Drittel hört seinem Ehepartner nicht mehr richtig zu. 160.000 Paare holen sich jedes Jahr Hilfe bei einem Experten. Was kostet mich eine Paartherapie? Im Schnitt 70 Euro pro Paar und für 45 Minuten. Einige Therapeuten bieten 90 Minuten für 100 Euro an. Zehn Sitzungen sollten es schon sein. Krankenkassen übernehmen die Kosten nicht.

Wie sieht es mit dem Sex aus?

71 % der Paare sind mit ihrem Sex nicht zufrieden.
63 % haben maximal einmal die Woche Sex.
28 % im letzten Monat gar nicht mehr.

In Deutschland gab es 2005 - 373696 Eheschließungen und 201693 Scheidungen.

Warum Scheidung? Hier etwas über die Gründe der Scheidungen.

Beide Partner haben sich auseinandergelebt und sind sich fremd geworden.
34 %

Das Paar hatte zu unterschiedliche Einstellungen in vielen Dingen.
30 %

Das Vertrauen fehlt. Auch wird das Einfühlungsvermögen stark vermisst.
23 %

Wir können nicht mehr miteinander reden.
29 %

Einer der beiden hat Gewohnheiten, die mich nur noch aufregen.
25 %

Die Beziehung ist nur noch langweilig. Jede Lust ist weg. Kein Kribbeln mehr
vorhanden.
22 %

Einer von beiden lernte einen anderen Partner kennen.
17 %

Ständige Eifersucht oder ständiges Fremdgehen.
13 %

Probleme in der Verbindung von Beruf zur Familie.
11 %

Alkohol oder Drogen
14 %

Probleme mit der Sexualität.
11 %

Geldprobleme. Meist ständiger Natur.
9 %

Körperliche Gewalt
3 %


Wie lange halten Ehen heute eigentlich noch? Ein Bündnis für das Leben?
Kaum!

0-4 Jahre = 10,5%

5-9 Jahre= 30,2%

10-14 Jahre=20,5%

15-19 Jahre=15,6%

20-25 Jahre= 13,7%

über 26
Jahre = 9,5%

Einige Tipps, wie der sexuelle Reiz bleibt und sich kein Frust in den Betten breit macht:

Kritik am Partner törnt total ab. Unbedingt direkte Kritik vermeiden. Den Partner klein machen ist ein sehr großer Sexkiller. Sich unbedingt sagen, was man möchte und was beiden Spaß macht. Geduld ist wichtig. Eine schöne Sexbeziehung kommt selten von heute auf morgen. Bedürfnisse wollen erkundet sein. Ihr Partner ist schließlich kein Hellseher. Körperliche Intimität hat sehr viel mit Vertrauen zu tun. Keine allzu hohen Erwartungen aufbauen. Lieber erst etwas Wein trinken (bitte nicht zu viel) und erst mal nur Kuscheln.

Aktuelle News

 

 

Werbung