Donnerstag, der 23. November 2017
00:54:50

Ich suche: Frau Mann
Rubrik:
Alter: bis

 

 

Wir wollten von einem Außendienstler einer Partnervermittlung wissen, was an „der Front“ so los ist.

Bedanken möchten wir uns bei allen Damen und Herren, die sich zum Interview meldeten. Wir bitten um Ihr geschätztes Verständnis, dass wir derzeit nur ein Interview veröffentlichen möchten.

Wir unterhielten uns mit Frau Jana Müller aus Magdeburg, die seit 2004 für die Tim Taylor Partner Computer Group tätig ist.

PVV: Guten Morgen Frau Müller, herzlichen Dank, dass Sie Zeit für dieses Interview haben.

Jana Müller: Auch einen schönen guten Morgen Herr Shaun.

PVV: Wie sind Sie eigentlich auf die Idee gekommen, für eine Partnervermittlung im Außendienst zu arbeiten?

Jana Müller: Weil ich gerne mit Menschen spreche und auch schon als Kind das Bedürfnis verspürte, anderen zu helfen und wollte, dass alle einsamen kleinen Mädchen einen Freund bekamen. Dies war noch zu DDR-Zeiten und ich war so zwischen 10 und 14 Jahre alt zu diesem Zeitpunkt.

PVV: (Lach) Da bringen Sie ja eigentlich ideale Voraussetzungen mit.

Jana Müller: Ja. Aber ich habe eine kauffrauliche Ausbildung absolviert. Zum Zeitpunkt meiner Bewerbung bei der Tim Taylor Partner Computer Group war ich Filialleiterin einer Drogerie.

PVV: Konnten Sie kein Duftwasser mehr riechen?

Jana Müller: Das weniger. Aber die Stunden meiner Arbeit und mein Einkommen gingen mir zu weit auseinander.

PVV: Warum aber gerade Partnervermittlung?

Jana Müller: Wollen Sie das echt von mir wissen?

PVV: Ist es „Ihr Geheimnis“?

Jana Müller: So doll ist das Geheimnis nicht. Ich habe meinen Mann 1998 durch eine Partnervermittlung gefunden.

PVV: Durch die Tim Taylor Partner Computer Group?

Jana Müller: Nein. Durch das Institut Rose. Das gibt es aber nicht mehr. Die Inhaberin hat aus Alters- und Gesundheitsgründen aufgehört. 

PVV: Plaudern Sie aus dem Nähkästchen Ihrer Erfahrung?

Jana Müller: Was soll ich sagen? Ich hatte damals eine Stellenanzeige der TTPCG gelesen und mich beworben. Die haben mich halt genommen.
Eigentlich wollte ich eine eigene kleine Vermittlung gründen.

PVV: Warum wurde daraus nichts?

Jana Müller: Wenn ich ganz ehrlich sein soll, muss ich zugeben, dass ich das erforderliche Kapital nicht hatte. Und ich hatte auch so meine Bedenken, dass eine „Tante Emma Partnervermittlung“ nicht lange am Leben bleibt.

PVV: Und so wurden Sie dann Beraterin der Tim Taylor Partner Computer Group.

Jana Müller: Das ist Richtig Herr Shaun.

PVV: Wie war Ihr Start?

Jana Müller: Beschissen. Sorry! Aber bei dem Startseminar war ich grippekrank und habe kaum etwas kapiert. Demzufolge bekam ich kaum Termine und die Termine, die ich hatte, habe ich auch noch vergeigt.

PVV: Und wie ging es dann weiter?

Jana Müller: Ich habe an einer weiteren Schulung teilgenommen. Dann ging es etwas langsam aber stetig nach oben.

PVV: Sie meinen die Ausbildung sei wichtig?

Jana Müller: Natürlich. Um erfolgreich zu arbeiten, muss man schon wissen „wie“.
Unser Unternehmen bietet ständig Seminare an. Ich habe erst im September in Österreich an einem Motivationstraining teilgenommen. War echt stark. Wir sind barfuss über glühende Kohlen gelaufen. Die waren wirklich glühend heiß. Wahrscheinlich noch Qualität aus Bitterfeld.

PVV: Können Sie sagen, dass Ihnen die Beratertätigkeit Spaß macht?

Jana Müller: Ganz klipp und klar: JA!!!

PVV: Können Sie uns etwas über ein besonderes Erlebnis bei einem Kunden berichten?

Jana Müller: Ich war im Frühjahr bei einem Elternpaar, dessen 42 jähriger Sohn endlich „unter die Haube sollte“ Bei diesem musste ich keine Überzeugungsarbeit leisten. Dies machte die Mutter für mich. Der Vater bezahlte die 1995,-- Euro und er hatte das Geld in einem alten Schuh im Keller versteckt.

PVV: Da wünschen wir Ihnen weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

Jana Müller: Den Partnervermittlungsvergleich finde ich Spitze.

PVV: Dankeschön und bye bye

Werbung