Donnerstag, der 23. November 2017
00:55:08

Ich suche: Frau Mann
Rubrik:
Alter: bis

 

 

Interview mit Frau Maria Klein, Inhaberin der gleichnamigen Partnervermittlung.


PVV
Sehr geehrte Frau Klein

Sie sind Inhaberin der Partnervermittlung Maria Klein, seit 26 Jahren auf dem Markt, gelten als seriös und expandieren in einer Zeit, in der viele Unternehmen schließen. Woher kommt ihr Erfolg?

Maria Klein
"Im Laufe der Jahre hat sich im Bereich der Partnervermittlungen einiges geändert. Im Gegensatz zu früher kommen zu uns mittlerweile ca. 40 % der Klienten auf Empfehlung. Aus Deutschland sowie aus der Schweiz. Positiv hat sich auch die Veröffentlichung meines Buches - Liebesdienste Plaudereien aus dem Nähkästchen einer Partnervermittlung - ausgewirkt. Es ist das erste Buch auf dem deutschsprachigem Raum welches von einer Partnervermittlerin geschrieben wurde."

PVV
Kann man sagen, dass Sie eine klassische Partnervermittlung betreiben?

Maria Klein
"Ja, absolut. Wir kennen noch jeden unserer Klienten persönlich. Egal wo er wohnt. Partnervorschläge werden von uns persönlich ausgewertet. Sehr viel Wert legen wir auf das Feedback von unseren Klienten nach jedem Date. So wissen wir, was wir ändern müssen und in welche Richtung der neue Vorschlag gehen soll."

PVV
Sie sind durch die Veröffentlichung des Buches sehr präsent in Presse, Funk und Fernsehen. Haben Sie als Partnervermittlerin keine Angst vor der Öffentlichkeit? Der Ruf vieler Vermittlungen ist ja nicht besonders gut.

Maria Klein
"Nein. Solange wir gute Arbeit leisten und die Menschen bei uns zufrieden sind, besteht kein Grund, die Öffentlichkeit zu scheuen. Im Gegenteil. Mir war bewusst, dass das Buch Wellen schlagen würde. In der Branche der Vermittler ein Tabubruch. Übrigens rief mich eine Dame anonym an und teilte mir mit, dass Sie nun auch ein Buch auf den Markt bringen würde. Bin jetzt schon gespannt, wer das ist."

PVV
Was zeichnet die Arbeitweise Ihres Unternehmens aus?

Maria Klein 
"Die ausgesprochen persönliche Betreuung unserer Klienten. Wir beschäftigen uns intensiv durch lange Gespräche mit der Persönlichkeit eines Kunden. Wir sind für sie da und haben immer ein offenes Herz für alles, was rund um den Menschen geschieht. Zudem habe ich ein hervorragendes Team aus verschiedenen Bereichen zusammengestellt. So decken wir einige wichtige Punkte ab."

PVV
Fast immer beschreiben Sie Ihre Kundschaft als "attraktiv, beruflich erfolgreich, vermögend". Ist das die Sprache der Partnervermittlerin, die gerne etwas übertreibt? 


Maria Klein
"Wir haben tatsächlich eine spezielle Klientel. Understatement wäre hier fehl am Platz."

PVV
Wie gehen Sie denn mit der "normalen Angestellten oder dem normalen Angestellten" um?

Maria Klein
"Wir haben es mit Menschen zu tun, die ihren Traum von einer schönen Beziehung verwirklichen möchten. Da hat die normale Angestellte genauso Platz wie der Unternehmer. Bei uns wird niemandem die Tür gewiesen."

PVV
Wie lernen sich Ihre Kunden kennen?

Maria Klein
Viele Vermittlungen gehen dazu über, Partnervorschläge ohne Anschrift und Telefonnummer zu unterbreiten. Erst nachdem beide zugestimmt haben, den anderen treffen zu wollen, werden die Adressen ausgetauscht. Was hat der Kunde davon? Nichts! Ständige Ablehnungen – keine Kontakte. 
Wir arbeiten offen. Der Kunde weiß, wer hinter jedem Vorschlag steht. Sie können sich direkt anrufen, die Stimme hören, sich unterhalten und direkt verabreden. Nur so werden Sie feststellen, ob Sie sich in Ihr Gegenüber verlieben können. 

PVV
Wo bleibt dann die Diskretion?


Maria Klein
Jeder Kunde verpflichtet sich bei uns, über gemachte Vorschläge Diskretion zu wahren. Da gibt es keine Probleme. Was nutzt denn die ganze Diskretion wenn man ein Jahr bei einer Vermittlung ist, und nicht ein einziges Mal ein Rendezvouz hat! Da stellt sich doch die Frage ob es diese wahnsinnig diskreten Männer und Frauen Vorschläge überhaupt gibt. Bei uns hat jeder Klient schon nach der ersten 
Woche eine echte Verabredung.

PVV
Sie veröffentlichen als einzige klassische Partnervermittlung Fotos Ihrer Klienten auf Ihrer Website. Finden Sie das seriös?

Maria Klein
"Natürlich nur mit deren ausdrücklicher Genehmigung.
Vor fünf oder zehn Jahren wäre es noch undenkbar gewesen, Fotos von Unternehmern oder Geschäftsfrauen zu veröffentlichen. Für Interessenten ist es eine gute Information, wenn er sieht, dass die bildschöne Frau eben auch wirklich bildschön ist, und der gutaussehende Manager ein echter Mann ist." 

PVV
Arbeiten Sie generell mit Fotos?

Maria Klein
"Nein, auf gar keinen Fall. Wir gehen natürlich nicht mit einer Fotomappe hausieren. Diskretion hat bei uns einen hohen Stellenwert." 

PVV
Sie sind in den wichtigsten Städten mit Dependancen vertreten. Folglich gehören Sie auch zu den Vermittlungen im oberen Preissegment, die sich praktisch keiner mehr leisten kann.

Maria Klein
"So pauschal kann man das nicht sehen. Wir verzichten auf teuere Büros an exponierten Lagen, sowie auf riesig große Anzeigen in den Tageszeitungen. Diese Kostenersparnis geben wir natürlich an unsere Klienten weiter."

PVV
Was stimmt eher? "Gleich und gleich gesellt sich gern. " Oder: "Gegensätze ziehen sich an. "

Maria Klein 
"Gleich und gleich gesellt sich gern", damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Gegensätze ziehen sich an, aber nur am Anfang, ganz kurzfristig. Funktionieren tut es nicht."

PVV
Wie sehen Ihre Pläne für die Zukunft aus?

Maria Klein
"In der nächsten Zeit werden wir vermehrt Themenabende - sowie Lesungen veranstalten. So hat der Partnersuchende die Möglichkeit, unser Team einmal aus "der Entfernung" zu begutachten. Die Termine erfahren die Klienten über unsere Newsletter auf www.maria-klein.de


PVV
Wir wünschen Ihnen und Ihrem Unternehmen für die Zukunft weiterhin viel Erfolg.



Das Interview führte Tim Tacker, Redaktion  Partnervermittlungsvergleich.

Werbung