Deutschland wird besetzt

Hier kommt alles rein, was zur Zeit nicht kategorisiert werden kann.
schneebraun
Beiträge: 450
Registriert: 05.01.2016, 11:38

Schon wieder Messerangriff durch Syrer in Cottbus

Beitragvon schneebraun » 18.01.2018, 10:22

Cottbus, Brandenburg. Am Blechen-Carré in Cottbus hat es am Mittwoch erneut einen Messerangriff gegeben. Ein syrischer Jugendlicher hat einen 16-jährigen Deutschen das Gesicht aufgeschlitzt. Die Polizei sucht noch nach dem Täter. Vermutlich um ihn sofort wieder auf uns blöde Steuerzahler loszulassen.
https://www.lr-online.de/lausitz/cottbu ... id-7074325

Usterallo
Beiträge: 12
Registriert: 06.10.2017, 17:09

Wie uns überflüssige Politiker verarschen

Beitragvon Usterallo » 18.01.2018, 11:13

Zunächst meine Frage: Wozu brauchen wir in diesem Wasserkopf-System für jedes Bundesland einen so genannten Ministerpräsidenten?

Alle so genannte Ministerpräsidenten haben noch einen Hofstaat der Steuergeld Schmarotzer um sich rum. (Auch den zahlen die hart arbeitenden Bürger) Dazu Leibwächter. (Auch den zahlen die hart arbeitenden Bürger) Bin ich als Mensch weniger wert wie diese Polit-Schergen?
Von uns geraubtem Geld leben die unzähligen Politiker fürstlich und machen sich noch lustig über uns Deppen, die schwer arbeiten und sich das Geld abnehmen lassen müssen von einem kriminellen Staatssystem.

Beispiel gefällig?

Der so genannte Ministerpräsident Winfried Kretschmann bezeichnet seinen Luxus-Dienst-Mercedes (bezahlt von uns abgenommenem Geld) als "Sardinenbüchse"

"Besonders fürstlich hock' ich da nicht drin", klagt Baden-Württembergs so genannter Ministerpräsident Winfried Kretschmann über seinen Dienstwagen. Dabei wird der Grünen-Politiker in einer Mercedes-Benz S-Klasse durch sein (unser) Bundesland kutschiert. Wie "eine Sardine in der Büchse" komme er sich zuweilen vor. (Dann soll er mit der Bahn fahren, wie das Fußvolk) Noch mehr ärgern den Ministerpräsidenten allerdings die vielen Funklöcher in seinem Bundesland.
Kretschmann beklagte in dem Interview mit der 'Stuttgarter Zeitung' den mangelnden Komfort. Vor ihm sitze meistens ein Personenschützer, wodurch es auf der Rückbank mit seiner Tasche zwischen den Beinen schon einmal eng werde. Kretschmann war gefragt worden, warum er einen Dienstwagen mit 441 PS brauche. Immerhin komme er gut voran, scherzte Kretschmann und fügte hinzu: "Es geht mir besser als der Queen mit ihrer Kutsche.“ Trotzdem nehme er das alles "gerne in Kauf".

Das Auto kostet über einhundertfünfzigtausend Euro. Wozu braucht Kretschmann noch den Luxus der teuren Metallic Lackierung in Smaragdgrün? Und wozu 441 PS? Wozu Leibwächter? Der Kretschmann (wie jeder Politiker) sollte doch uns (dem Volk) nur Gutes tun....Nur schlechte Menschen, die anderen Menschen Böses tun, brauchen "Leibwächter"!

Der Kretschmann soll sein Auto selbst bezahlen, dann kann er gerne den langen Mercedes Maybach fahren, mit Platz in Hülle und Fülle. Aber den Mercedes Maybach soll er vom Geld seiner ehrlicher Arbeit bezahlen und nicht mit dem Geld von einem vom BRD-System geschaffenen völlig überflüssigem Pöstchen. Alternativ kann Kretschmann nicht so viele teure Köstlichkeiten auf Kosten der Steuerzahler fressen und abnehmen. Die Steuerzahler fahren hingegen meist enge Sardinenbüchsen, oder lassen sich zwangsweise (ohne Leibwächter) in Bahnen, von den politisch importierten Bestien begrapschen oder aufschlitzen....

Anprangerer
Beiträge: 469
Registriert: 30.05.2017, 13:16

Re: Wie uns überflüssige Politiker verarschen

Beitragvon Anprangerer » 18.01.2018, 12:01

Usterallo hat geschrieben:Zunächst meine Frage: Wozu brauchen wir in diesem Wasserkopf-System für jedes Bundesland einen so genannten Ministerpräsidenten?

Alle so genannte Ministerpräsidenten haben noch einen Hofstaat der Steuergeld Schmarotzer um sich rum. (Auch den zahlen die hart arbeitenden Bürger) Dazu Leibwächter. (Auch den zahlen die hart arbeitenden Bürger) Bin ich als Mensch weniger wert wie diese Polit-Schergen?
Von uns geraubtem Geld leben die unzähligen Politiker fürstlich und machen sich noch lustig über uns Deppen, die schwer arbeiten und sich das Geld abnehmen lassen müssen von einem kriminellen Staatssystem.

Beispiel gefällig?

Der so genannte Ministerpräsident Winfried Kretschmann bezeichnet seinen Luxus-Dienst-Mercedes (bezahlt von uns abgenommenem Geld) als "Sardinenbüchse"

"Besonders fürstlich hock' ich da nicht drin", klagt Baden-Württembergs so genannter Ministerpräsident Winfried Kretschmann über seinen Dienstwagen. Dabei wird der Grünen-Politiker in einer Mercedes-Benz S-Klasse durch sein (unser) Bundesland kutschiert. Wie "eine Sardine in der Büchse" komme er sich zuweilen vor. (Dann soll er mit der Bahn fahren, wie das Fußvolk) Noch mehr ärgern den Ministerpräsidenten allerdings die vielen Funklöcher in seinem Bundesland.
Kretschmann beklagte in dem Interview mit der 'Stuttgarter Zeitung' den mangelnden Komfort. Vor ihm sitze meistens ein Personenschützer, wodurch es auf der Rückbank mit seiner Tasche zwischen den Beinen schon einmal eng werde. Kretschmann war gefragt worden, warum er einen Dienstwagen mit 441 PS brauche. Immerhin komme er gut voran, scherzte Kretschmann und fügte hinzu: "Es geht mir besser als der Queen mit ihrer Kutsche.“ Trotzdem nehme er das alles "gerne in Kauf".

Das Auto kostet über einhundertfünfzigtausend Euro. Wozu braucht Kretschmann noch den Luxus der teuren Metallic Lackierung in Smaragdgrün? Und wozu 441 PS? Wozu Leibwächter? Der Kretschmann (wie jeder Politiker) sollte doch uns (dem Volk) nur Gutes tun....Nur schlechte Menschen, die anderen Menschen Böses tun, brauchen "Leibwächter"!

Der Kretschmann soll sein Auto selbst bezahlen, dann kann er gerne den langen Mercedes Maybach fahren, mit Platz in Hülle und Fülle. Aber den Mercedes Maybach soll er vom Geld seiner ehrlicher Arbeit bezahlen und nicht mit dem Geld von einem vom BRD-System geschaffenen völlig überflüssigem Pöstchen. Alternativ kann Kretschmann nicht so viele teure Köstlichkeiten auf Kosten der Steuerzahler fressen und abnehmen. Die Steuerzahler fahren hingegen meist enge Sardinenbüchsen, oder lassen sich zwangsweise (ohne Leibwächter) in Bahnen, von den politisch importierten Bestien begrapschen oder aufschlitzen....

Habt bitte Mitleid mit dem Fahrer einer S-Klasse von Mercedes! Auch das größte (räumlich) und teuerste (in diesem Fall für den Steuerzahler) Auto ist zu klein für den Ministerpräsidenten.

Bürger
Beiträge: 997
Registriert: 20.09.2015, 17:39

Mit zwölf Zylindern zum (blöden) Wähler

Beitragvon Bürger » 18.01.2018, 12:16

Welcher Landes-Regierungschef fährt den dicksten Dienstwagen? Wer ist gar mit über 600 PS unterwegs? Und wer achtet auf die Umwelt?
Bedenkt, dass Geld wird uns geraubt von einem perfiden System der Schergen!

Dr. Carsten Sieling, SPD. Der regierende Bürgemeister Bremens fährt den sparsamsten Dienstwagen: Mercedes-Benz E 220 d Limousine mit 190 PS. CO2-Ausstoß: 102 g/km

Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU. Die Ministerpräsidentin des Saarlands vertraut auf einen BMW 730Ld samt Allradantrieb. 265 PS stoßen 137 g CO2/km aus.

Olaf Scholz, SPD. Der regierende Bürgermeister Hamburgs gibt sich mit dem nächstkleineren BMW zufrieden: Der 530d xDrive kommt mit 265 PS auf 138g CO2/km.

Dr. Reiner Haseloff, CDU. Als Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt darf es eine Nummer größer sein: BMW 740Ld xDrive mit 320 PS und 142 g CO2/km.

Winfried Kretschmann, Die Grünen. In Baden-Württemberg legt Kretschmann Wert auf heimische Produkte. Als einziger Ministerpräsident fährt er mit dem Mercedes S 500 e einen Plug-In-Hybrid. 442 PS, 147 g CO2/km.

Bodo Ramelow, Die Linke. Volksnah lässt sich Thüringens Ministerpräsident mit dem dicksten BMW-Diesel kutschieren. BMW 750Ld xDrive, 400 PS und 154 g CO2/km.

Stanislaw Tillich, CDU. Auch in Sachsen vertraut der Ministerpräsident auf die Kraft von vier Turboladern. BMW 750Ld xDrive, 400 PS und 154 g CO2/km.

Malu Dreyer, SPD. In Rheinland-Pfalz fährt die Ministerpräsidentin Audi: Mit Allradantrieb und in der Langversion sorgen 262 PS für einen CO2-Ausstoß von 155 g/km

Torsten Albig, SPD. Auch in Schleswig-Holstein kommt Bayern-Power zum Einsatz. Da der Dienstwagen ein Jahr älter ist als von der Kollegin aus Rheinland-Pfalz, sind es 4 Gramm mehr CO2. A8L 3.0 TDI, 262 PS und 159 g CO2/km.

Manuela Schwesig, SPD. Sie löste in Mecklenburg-Vorpommern im Juli den wegen Krankheit zurückgetretenen Erwin Sellering ab, der zuletzt ebenfalls einen Audi A8 L 3.0 TDI Quattro fuhr. 262 PS, 159 g CO2/km.

Stephan Weil, SPD. Obwohl er sich mit der kurzen A8-Version begnügt, verbraucht der Niedersächsische Ministerpräsident genausoviel Sprit wie die vorgenannten Kollegen. Audi A8 3.0 TDI, 262 PS, 159 g CO2/km.

Dr. Dietmar Woidke, SPD. Auch in Brandenburg ist Audis A8 das Modell der Wahl - vielleicht haben die Sozialdemokraten ein Audi-Abo abgeschlossen. Audi A8 L 3.0 TDI, 262 PS, 159 g CO2/km.

Volker Bouffier, CDU. In Hessen geht es schwer gepanzert und mit V8-Power in den Landtag. Schlecht für den Verbrauch, aber immerhin hat dieser Audi keinen bösen Dieselmotor verbaut. Audi A8 L Security 4.0 TFSI, 435 PS, 254g CO2/km.

Hannelore Kraft, SPD. In Nordrhein-Westfalen reicht die Panzerung allein nicht aus - es soll auch noch mit Tempo 300 über die Autobahn gehen. 12 Zylinder und zwei Turbolader zeigen sich dieser Aufgabe gewachsen. Mercedes S 600 l Guard, 630 PS, 268 g CO2/km. Kaufpreis über eine halbe Million Euro, bezahlt von uns allen abgenommenem Geld.

Michael Müller, SPD. Auch in der Bundeshauptstadt Berlin geht es mit zwölf Zylindern über den Ring. Panzerung ist da fast schon obligatorisch. Mercedes S 600l Guard, 630 PS, 270 g CO2/km

Horst Seehofer, CSU. In Bayern hat Mercedes keine Chance. Aber unter 12 Zylindern macht es die CSU nicht - und auf eine Panzerung möchte Horst Seehofer wohl lieber auch nicht verzichten. Damit gewinnt er mit einigem Vorsprung die Krone für den größten Schluckspecht: 6,6 Liter Hubraum wollen gefüttert werden. BMW 760 Li High Security, 544 PS, 303 g CO2/km.

Warum dulden wir Bürger dies und lassen uns vom s.g. Staat berauben, für den Luxus überflüssiger (uns nur Schaden zufügender) Politiker?

Günter Schmidt
Beiträge: 621
Registriert: 03.02.2016, 19:54

12-jähriger Araber als Messerstecher überführt

Beitragvon Günter Schmidt » 18.01.2018, 13:13

Dresden. Für die brutale Messer-Attacke am Hauptbahnhof ist ein „Kind“ verantwortlich. Der angeblich erst 12-jährige Araber hatte einem 17-jährigen Deutschen ein Messer in die Brust gerammt und ihm dadurch einen gefährlichen Lungenstich zugefügt. Eine Strafe erwartet den Täter nicht.
http://m.bild.de/regional/dresden/dresd ... obile.html

marktschellenberger
Beiträge: 241
Registriert: 05.10.2016, 15:49

Goldstücker steigen über Sterbenden einfach hinweg

Beitragvon marktschellenberger » 18.01.2018, 14:24

Nauen, Brandenburg. Ein Bewohner eines Flüchtlingsheimes in Nauen ersticht einen anderen einfach mal so . Zahlreiche Mitbewohner aus dem Heim haben den Sterbenden am Boden liegen sehen, er blutete aus zwei tiefen Wunden in der Brust. „Die Heimbewohner sind um das Opfer herumgelaufen, sind darüber hinweggestiegen, ohne sich zu kümmern.“ So sind die aus Dreckslochländern importierten Kulturbereicherer.
https://www.rbb24.de/politik/beitrag/20 ... nauen.html

Angelina
Beiträge: 409
Registriert: 09.09.2007, 18:18

Die schizophrene Republik

Beitragvon Angelina » 18.01.2018, 15:45

Nichts passt mehr zusammen in der vormaligen Bundesrepublik Deutschland nach zwölf Jahren Merkel-Regime. Wer sich hierzulande die Illusion seiner geistigen Gesundheit erhalten will, muss anfangen, Fakten auszublenden. Eine Bestandsaufnahme. Von Max Erdinger.
http://www.journalistenwatch.com/2018/0 ... -republik/

Schwarzwäldler
Beiträge: 28
Registriert: 19.11.2017, 20:28

Der tägliche Wahnsinn und wir wehren uns nicht

Beitragvon Schwarzwäldler » 19.01.2018, 08:05

„Cottbus wird alleingelassen“
Ständige Messerattacken von jungen Syrern gegen Deutsche beängstigt und lähmt die Menschen in Cottbus. Das Land schickt Polizeieinheiten, das Rathaus versucht, einen der jungen Flüchtlinge loszuwerden. Und fordert ein Zuzugsverbot. Was hatten uns die Lügner der Politik, die bestens von uns abgenommenem Geld leben, vorgelogen? Goldstücker, wir bekommen Menschen geschenkt, Kulturbereicherer kommen, Fachkräfte, ohne diese feinen Menschen verderben Deutsche zur Inzucht....Wann wehren wir uns gegen dieses verlogene hinterhältige bürgerverachtende Staatssystem?

https://www.welt.de/politik/deutschland ... assen.html

Schwarzwäldler
Beiträge: 28
Registriert: 19.11.2017, 20:28

Lügen der Politker und die Wahrheit

Beitragvon Schwarzwäldler » 19.01.2018, 08:07

Dunkelhäutiger lauert Mädchen auf Spielplatz auf
Chemnitz, Sachsen. Ein 15-jähriges Mädchen lief nachmittags an einem Spielplatz vorbei. Dort stand zwischen den Spielgeräten ein dunkelhäutiger Mann und manipulierte an seinem entblößten Glied. Als das Mädchen weiter lief, verfolgte er sie. Er jagte sozusagen seine Beute wie ein Raubtier. Wann stellen wir Landesweit endlich eine schlagkräftige Bürgerwehr auf? Zeit wird's! https://www.tag24.de/nachrichten/chemni ... gen-425161

Schwarzwäldler
Beiträge: 28
Registriert: 19.11.2017, 20:28

Geiselnahme und Schüsse bei Abschiebung

Beitragvon Schwarzwäldler » 19.01.2018, 08:13

Borgholzhausen, NRW. Ein Ehepaar aus Aserbaidschan, das ich seit Jahren in Deutschland illegal aufhält, sollte am frühen Morgen abgeschoben werden. Bisher lebten die sehr gut von uns vom Drecksstaat abgenommenem Geld. Als Beamte die Wohnung betraten, wurden ihnen eine Dienstwaffe entrissen, Schüsse abgefeuert und Geiseln genommen. Wer es noch nicht mitbekommen habe sollte, die lieben Flüchtlinge sind so sehr traumatisiert, dass sie uns den Krieg erklärt haben. Das schlimmste dabei ist, deutsche Männer sind zu zahmen Schafen gezüchtet worden. Die Merkel Gäste sind hingegen blutrünstige Raubtiere und Bestien.
http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis ... bschiebung

Bürger
Beiträge: 997
Registriert: 20.09.2015, 17:39

Ich beneide die Amerikaner

Beitragvon Bürger » 19.01.2018, 08:29

Trump soll den abfälligen Ausdruck "Drecksloch-Länder" ("shithole countries") in der vergangenen Woche laut Medienberichten bei einer Diskussion zum Thema Einwanderung für afrikanische Länder benutzt haben. Der kluge Mann hat den vollen Durchblick. Tägliche Horrormeldungen dokumentieren endruckvoll, welchen Dreck unsere Diktatur Regierung aus diesen Ländern unter Verwendung von uns geraubtem Geld importiert. Das Benehmen des Imports zeigt mehr das Verhalten von gefährlichen Raubtieren als das Verhalten von Menschen!

Mundl
Beiträge: 171
Registriert: 28.11.2011, 01:26

„Der Schüler riss mich an meinen Haaren zu Boden“

Beitragvon Mundl » 19.01.2018, 10:12

"Es reicht, so kann's nicht weitergehen!" Wiener Lehrerinnen berichten über Gewalt und sexuelle Übergriffe durch Schüler und Väter mit Migrationshintergrund und über Sprechverbote aus Angst vor Rassismus-Vorwürfen. Es ist Zeit dieses Pack zu entsorgen. Am besten nach Deutschland zu Merkel. Die hat dieses Pack letztendlich eingeladen. http://www.krone.at/1616179
Ein echter Wiener geht nicht unter....

Frankfurter
Beiträge: 333
Registriert: 29.01.2017, 16:42

Hund eilt Frauchen gegen Dunkelhäutige zur Hilfe

Beitragvon Frankfurter » 19.01.2018, 10:45

Velbert, NRW. Zwei extrem dunkelhäutige Männer haben am frühen Abend einer Frau an einer Parkbank ohne jeden Grund brutal mit der Faust ins Gesicht geschlagen und sie festgehalten, um sie auszurauben. Ihr Hund bemerkte den Angriff, rannte zurück und sprang die beiden Angreifer an.

Die Polizei bittet um Hinweise

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Die Frau kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus.
Wer etwas beobachtet hat und tatrelevante Hinweise geben kann, meldet sich bei der Polizei in Velbert unter der Telefonnummer (02051) 946 6110 oder an jede andere Polizeidienststelle.

https://www.waz.de/staedte/velbert/vers ... 05581.html

Frankfurter
Beiträge: 333
Registriert: 29.01.2017, 16:42

Massenschlägereien in Velbert - Polizist gibt Warnschuss ab

Beitragvon Frankfurter » 19.01.2018, 10:50

Zwei Gruppen von 20 bis 30 "Menschen" sind am Mittwochabend gegen 18 Uhr auf der Von-Humboldt-Straße in Velbert aneinander geraten. Hierbei soll es sich nach Angaben der Polizei überwiegend um Männer mit türkischem und nordafrikanischen Migrationshintergrund gehandelt haben.
Zeugen haben nach eigenen Angaben Messer und Schlagstöcke gesehen. Die eintreffenden Polizisten sollen in der Unterzahl gewesen sein und massiv bedrängt und körperlich angegriffen worden sein, teilt die Polizei am Donnerstag mit. Da sich die Streitenden nicht beruhigten, gab einer der Polizisten einen Warnschuss ab. Es herrscht bereits Krieg in unserem Deutschland. Und wir werden gezwungen diesen Krieg gegen uns noch zu bezahlen!

https://www.waz.de/staedte/velbert/mass ... 10713.html

schneebraun
Beiträge: 450
Registriert: 05.01.2016, 11:38

Türkische Familie randaliert auf Polizeiwache

Beitragvon schneebraun » 19.01.2018, 13:10

Hannover. Ein 23-jähriger Türke wird festgenommen – dann kommt seine türkische Familie auf die Polizeiwache und versucht ihn zu befreien. Die Situation eskaliert so sehr, dass die Polizisten den Notruf auslösen und alle in Hannover verfügbaren Einheiten um Unterstützung bitten. Tja, unser Land ist verloren. Wir Deutsche werden bald zu vertriebenen echten Flüchtlingen. Zuvor sollte es den Schuldigen an den Kragen gehen!
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stad ... lizsiwache


Zurück zu „Allgemeine Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast